Schluss mit Schlieren und schmieren beim Fensterputz!

Fenster putzen

Unsere Großelter haben damals beim Fenster putzen auf Leder, Nylonstrümpfe oder Zeitungen geschworen. Heute sind diese Produkte für den Haushalt nicht mehr aktuell, denn es gibt spezielle Fensterreiniger, die glänzende, kratzfreie und unverschmierte Oberflächen versprechen, auch ohne besondere Tücher oder Reinigungstechniken. Das Putzen von Glas- und Spiegeloberflächen bleibt jedoch eine lästige und oft frustrierende Notwendigkeit. Viele werden es kennen – es bilden sich Schlieren und die Scheibe verschmiert, egal wie intensiv man putzt. Hartnäckige Verschmutzungen, wie zum Beispiel Rußpartikel an Fenstern nahe der Straße oder Kinderhände an Fensterscheiben oder Spiegeln bekommt man kaum weg gewischt. Viele Glas- und Spiegelreiniger halten nicht unbedingt das was sie versprechen. Das führt zu Frustration und Produktwechsel. Wenn man sich jedoch durch die unzähligen verschiedenen Anbieter von Glasreinigern durchprobieren will, kann es unter Umständen lange dauern bis man ein Produkt gefunden hat, mit dem man zufrieden ist. Zusätzlich gibt man auf dem Weg dahin unnötig viel Geld für Produkte aus, die einen vielleicht nicht überzeugen. Das kann man sich allerdings sparen, wenn man sich ein paar Tests und Gegenüberstellungen anschaut.

Der entscheidende Faktor ist dabei: Welche Produkte können ihr Versprechen erfüllen, die Reinigung zu erleichtern? Nur teure Markenprodukte oder sogar günstige Discounter Varianten? In diesem Glasreiniger Vergleich finden Sie heraus, welches Produkt das beste Preis-/Leistungsverhältnis hat. Sie werden überrascht sein, was die Auswertung ergeben hat. Sagen sie „tschüss“ zu verschmierten Scheiben und teuren Reinigern die ihre Versprechen nicht halten.

Günstige Haushaltsgeräte mit hoher Qualität

Wischer, Mopp

Richten Sie sich gerade neu ein? Oder sind Sie einfach auf der Suche nach neuen Haushaltsgeräten und die Finanzen sind grade etwas knapp?
Es gibt viele nützliche Haushaltsgeräte und Sie wissen sicher, welche Artikel Sie für ein vielfältiges Zuhause benötigen. Die Anschaffung solcher Geräte ist oftmals eine teure Angelegenheit- vor allem, wenn es um eine bestimmte Marke geht, muss man meist tief in die Tasche greifen. Aber müssen es unbedingt Geräte von den bekannten Topsellern sein? Nun das kommt ganz drauf an um welche Art von Haushaltshilfe es sich handelt. Beim Kauf von Großgeräten wie Waschmaschine oder Wäschetrockner sollte man in der Regel nicht unbedingt Sparen. Nicht zuletzt, weil bei Großen Herstellen oft ein höherer Garantieanspruch besteht. Andere praktische Kleingeräte kann man jedoch in der Regel guten Gewissens auch von unbekannteren Herstellern kaufen. Es gibt durchaus günstige Alternativen zu den preis-intensiven Markenprodukten, die ebenfalls eine hohe Qualität vorweisen können. Es gilt: günstig ist nicht immer gleich billig. Im Haushaltsgeräte Test finden Sie eine Auswahl nützlicher Geräte zu einem erschwinglichen Preis. In jedem Fall ist es wichtig, sich im Vorfeld über verschiedene Hersteller zu informieren und Preise einzelner Geräte verschiedener Anbieter miteinander zu vergleichen. Dabei ist es gut, sich Notizen oder eine Übersicht über in Frage kommende Geräte zu machen. Schreiben Sie Preise und Eckdaten mit auf und vergleichen Sie die Anschaffungskosten und technischen Vor- und Nachteile miteinander. Bei Geräten die oft im Einsatz sein werden sollten Sie zu dem Strom- und gegebenenfalls Wasserverbrauch mit in Betracht ziehen. Diese findet man meist in der Produktbeschreibung, können aber auch vom Hersteller abgefragt werden. Wenn man etwas Zeit im Vorfeld in die Recherche investiert, kann man viel Geld sparen, welches man an anderer Stelle gut gebrauchen kann.

Laminat mit Hausmitteln günstig und effektiv reinigen

Laminat

Laminat gilt als langlebige und pflegeleichte Alternative zu Echtholzböden. Die langlebige Endbeschichtung ist in der Regel leicht zu reinigen und benötigt keine teuren Spezialreiniger; einfache Haushaltsreiniger reichen aus. Eine Reinigung mit einem Shampoo oder Weichspüler wird oft empfohlen. Diese künstlichen Produkte sind jedoch in der Regel nicht sehr umweltfreundlich. Darüber hinaus können die Weichmacher im Laminat das Laminat dauerhaft beschädigen und mit zunehmender Weichheit der Oberfläche anschwellen lassen. Andererseits kann der Laminatboden genauso effektiv und umweltfreundlich mit Haushaltsreinigungsmitteln gereinigt werden. Schließlich kann das Reinigungswasser bedenkenlos in den Abfluss gegossen werden.

Reinigen Sie das Laminat effektiv mit Haushaltsreinigern

Der Laminatboden wird zunächst von grobem Schmutz und Staub gereinigt, z.B. mit einem Besen oder Staubsauger. Anschließend mit einem Wischer oder Tuch reinigen:Fünf Liter Wasser in einen Eimer gießen und ein paar Esslöffel Essig (oder Essigessenz) und ein wenig organisches Reinigungsmittel hinzufügen.

  1. Fünf Liter Wasser in einen Eimer gießen und ein paar Esslöffel Essig (oder Essigessenz) und ein wenig organisches Reinigungsmittel hinzufügen.
  2. Den Abstreifer eintauchen, vollständig entleeren und die gesamte „nebelfeuchte“ Oberfläche reinigen. Die nasse Oberfläche darf nicht sauber getropft werden, da sonst Wasser in die Fugen eindringen kann und das Laminat quellen kann.
  3. Wischen Sie den Boden bei Bedarf mit einem weichen Baumwolltuch ab, um ihm einen besonderen Glanz zu verleihen.

In der Regel ist keine zusätzliche Wartung erforderlich, da die robuste Kunststoffoberfläche des Laminats oft leicht zu reinigen ist. Der Geruch von Essig verblasst schnell, und wenn er zu stark für Sie ist, probieren Sie Apfelessig (für einen Hauch von süßem Apfel) oder hausgemachten Orangenessig, der einen schönen Zitrusduft hinterlässt.

Entfernen Sie hartnäckigen Schmutz vom Laminat.

Laminatböden benötigen nicht viel Pflege, um im Laufe der Zeit schön und intakt zu bleiben. In einigen Sonderfällen, wie z.B. Katzenhinterlassenschaften oder Schuhstreifen auf dem Boden, sollte trotzdem zu zusätzlichen Mitteln gegriffen werden.
Schwierigste Schmutzflecken können mit Kernseifenlauge effektiv entfernt werden. Dazu lösen Sie ein Stück Kernseife in heißem Wasser auf, bis ein leicht milchige Lösung entsteht.

Angetrockneter Schmutz
kann leicht mit einem Kunststoffspachtel oder Keramikschaber entfernt werden. Der Abstreifer sollte vorsichtig verwendet werden, um Kratzer zu vermeiden. Auch mit einer alten EC-Karte oder einer ähnlichen Karte können Sie das Laminat sanft und ohne Kratzer von Schmutz reinigen.

Spuren von Schuhsohlen
kann leicht mit einem Antifouling-Gummi entfernt werden. Wenn der Gummiabrieb auf der Oberfläche anhält, kann ein Orangenöl oder ein Zitrusschäler helfen. Hinweis: Bei der Reinigung ist es am besten, Mikrofasertücher oder Mopps zu vermeiden, die oft empfohlen werden. Die Struktur wirkt wie Schleifpapier auf der empfindlichen Kunststoffoberfläche von Laminatböden und hinterlässt große Spuren. Darüber hinaus bestehen sie aus synthetischen Fasern, die Mikrokunststoffe unnötig ins Wasser abgeben.