Jobbörse Tschechien – Ein hervorragender markt

Leben und Arbeiten in der Tschechischen Republik
Warum weggehen, wenn die guten Dinge so nah sind? Für diejenigen, die im Ausland arbeiten wollen, aber nicht zu weit weg von Freunden und Familie sein wollen, kann die Tschechische Republik ein geeignetes Ziel sein. München ist von Prag aus in 5 Stunden und Dresden in nur 2 Stunden mit dem Zug erreichbar. Neben der Nähe zu Deutschland bietet Tschechien auch historische Altstädte, atemberaubende Nationalparks und einen spannenden Kulturmix.

WIE MAN IN DIE TSCHECHISCHE REPUBLIK KOMMT

Meldepflicht

Da die Tschechische Republik Teil der EU ist, benötigen Sie kein Einreisevisum und keine Arbeitserlaubnis. Wenn Sie jedoch planen, sich länger als 30 Tage im Land aufzuhalten, müssen Sie Ihren Aufenthalt innerhalb von 30 Tagen nach Ihrer Einreise bei der zuständigen Ausländerpolizei anmelden. Wenn Sie planen, länger als drei Monate zu bleiben, müssen Sie eine befristete Aufenthaltsgenehmigung beantragen. Zusammen mit der Aufenthaltsgenehmigung erhalten Sie eine persönliche Identifikationsnummer.

Die Krankenversicherung

Die Tschechische Republik hat ein öffentliches Gesundheitssystem, das auch den im Land arbeitenden EU-Bürgern zugute kommt. Um von der Krankenkasse übernommen zu werden, ist es nicht notwendig, einen Vertrag mit einer Krankenkasse abzuschließen. Die Versicherungsprämien werden von Ihrem Monatsgehalt abgezogen. Sie können auch eine private Krankenversicherung auf freiwilliger Basis abschließen.

Gehälter und Steuern

Der Durchschnittslohn in der Tschechischen Republik ist in den letzten Jahren stetig gestiegen und lag 2018 bei 1.259 Euro (brutto). Die Löhne können von Region zu Region erheblich variieren. Das höchste Lohnniveau ist zum Beispiel in Prag mit durchschnittlich 1.416 € pro Monat zu verzeichnen. Wie in Deutschland gibt es auch in der Tschechischen Republik einen Mindestlohn(Weitere Infos Hier auf: Jobbörse Tschechien). Im Jahr 2018 waren es 480 Euro. Für deutsche Verhältnisse scheinen die tschechischen Löhne auf den ersten Blick sehr niedrig zu sein. Allerdings ist auch zu berücksichtigen, dass die Lebenshaltungskosten niedriger und die Einkommenssteuer niedriger sind als in Deutschland. Von Ihrem Bruttogehalt zahlen Sie etwa 11% für Gesundheits- und Sozialversicherung und 15% für Einkommenssteuer.

ARBEITEN IN DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK

Der Arbeitsmarkt

Eine schnell wachsende Branche in der Tschechischen Republik ist die der Shared Service Center. Diese Zentren bieten den Unternehmen verschiedene Dienstleistungen an. Dazu gehören Buchhaltung, Kundenservice, IT-Support und Personalmanagement. In der Tschechischen Republik gibt es mehr als 180 solcher Zentren. Fast die Hälfte davon befindet sich in Prag, aber es gibt auch Zentren in Brno und Ostrava. Aufgrund des starken Wachstums der Branche ist der Personalbedarf sehr hoch. Da viele dieser Unternehmen international tätig sind und Kunden auf der ganzen Welt bedienen, ist der Bedarf an ausländischem Personal besonders hoch. Besonders gefragt sind deutschsprachige Mitarbeiter. Für die meisten Positionen in einem Shared Service Center sind sehr gute Englischkenntnisse und eine weitere Sprache (z.B. Deutsch) erforderlich. Tschechischkenntnisse sind im Allgemeinen nicht erforderlich.

Aufgrund der hohen Nachfrage nach Mitarbeitern müssen sich Unternehmen attraktiv präsentieren. Deshalb bieten viele Unternehmen besondere Anreize oder zusätzliche Dienstleistungen an, um neue Mitarbeiter zu gewinnen. Dazu gehören zum Beispiel Essensgutscheine, Zuschüsse für sportliche Aktivitäten, ein 13. Gehalt oder Hilfe für Mitarbeiter, die ins Ausland gehen.

Das Arbeitsrecht

Das Arbeitsrecht ist mit dem in Deutschland vergleichbar. Die meisten Unternehmen arbeiten 40 Stunden pro Woche. Die Mitarbeiter haben Anspruch auf 4 Wochen bezahlten Urlaub. Außerdem gibt es 13 Feiertage pro Jahr. Die Probezeit beträgt 3 Monate, für leitende Angestellte manchmal auch 6 Monate. Arbeitnehmer und Arbeitgeber haben eine Kündigungsfrist von mindestens 2 Monaten.

Anwendung

Ihre Bewerbung muss aus einem Anschreiben und Ihrem Lebenslauf bestehen. Sie müssen Ihre Unterlagen individuell an das Stellenangebot anpassen, auf das Sie sich bewerben. Das Anschreiben ermöglicht es Ihnen, sich von anderen Bewerbern abzuheben. Sie müssen beschreiben, was Sie dem Unternehmen anbieten und warum Sie sich auf die Stelle bewerben. In Ihrem Lebenslauf sollten Sie relevante Erfahrungen und Ausbildung erwähnen. Sie sollten auch Ihre Sprachkenntnisse erwähnen, da Sie damit oft punkten können. Im Allgemeinen ist das Antragsverfahren in der Tschechischen Republik sehr förmlich. Bitte achten Sie darauf, dass Sie sich gut präsentieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.