Laminat mit Hausmitteln günstig und effektiv reinigen

Laminat gilt als langlebige und pflegeleichte Alternative zu Echtholzböden. Die langlebige Endbeschichtung ist in der Regel leicht zu reinigen und benötigt keine teuren Spezialreiniger; einfache Haushaltsreiniger reichen aus. Eine Reinigung mit einem Shampoo oder Weichspüler wird oft empfohlen. Diese künstlichen Produkte sind jedoch in der Regel nicht sehr umweltfreundlich. Darüber hinaus können die Weichmacher im Laminat das Laminat dauerhaft beschädigen und mit zunehmender Weichheit der Oberfläche anschwellen lassen. Andererseits kann der Laminatboden genauso effektiv und umweltfreundlich mit Haushaltsreinigungsmitteln gereinigt werden. Schließlich kann das Reinigungswasser bedenkenlos in den Abfluss gegossen werden.

Reinigen Sie das Laminat effektiv mit Haushaltsreinigern

Der Laminatboden wird zunächst von grobem Schmutz und Staub gereinigt, z.B. mit einem Besen oder Staubsauger. Anschließend mit einem Wischer oder Tuch reinigen:Fünf Liter Wasser in einen Eimer gießen und ein paar Esslöffel Essig (oder Essigessenz) und ein wenig organisches Reinigungsmittel hinzufügen.

  1. Fünf Liter Wasser in einen Eimer gießen und ein paar Esslöffel Essig (oder Essigessenz) und ein wenig organisches Reinigungsmittel hinzufügen.
  2. Den Abstreifer eintauchen, vollständig entleeren und die gesamte „nebelfeuchte“ Oberfläche reinigen. Die nasse Oberfläche darf nicht sauber getropft werden, da sonst Wasser in die Fugen eindringen kann und das Laminat quellen kann.
  3. Wischen Sie den Boden bei Bedarf mit einem weichen Baumwolltuch ab, um ihm einen besonderen Glanz zu verleihen.

In der Regel ist keine zusätzliche Wartung erforderlich, da die robuste Kunststoffoberfläche des Laminats oft leicht zu reinigen ist. Der Geruch von Essig verblasst schnell, und wenn er zu stark für Sie ist, probieren Sie Apfelessig (für einen Hauch von süßem Apfel) oder hausgemachten Orangenessig, der einen schönen Zitrusduft hinterlässt.

Entfernen Sie hartnäckigen Schmutz vom Laminat.

Laminatböden benötigen nicht viel Pflege, um im Laufe der Zeit schön und intakt zu bleiben. In einigen Sonderfällen, wie z.B. Katzenhinterlassenschaften oder Schuhstreifen auf dem Boden, sollte trotzdem zu zusätzlichen Mitteln gegriffen werden.
Schwierigste Schmutzflecken können mit Kernseifenlauge effektiv entfernt werden. Dazu lösen Sie ein Stück Kernseife in heißem Wasser auf, bis ein leicht milchige Lösung entsteht.

Angetrockneter Schmutz
kann leicht mit einem Kunststoffspachtel oder Keramikschaber entfernt werden. Der Abstreifer sollte vorsichtig verwendet werden, um Kratzer zu vermeiden. Auch mit einer alten EC-Karte oder einer ähnlichen Karte können Sie das Laminat sanft und ohne Kratzer von Schmutz reinigen.

Spuren von Schuhsohlen
kann leicht mit einem Antifouling-Gummi entfernt werden. Wenn der Gummiabrieb auf der Oberfläche anhält, kann ein Orangenöl oder ein Zitrusschäler helfen. Hinweis: Bei der Reinigung ist es am besten, Mikrofasertücher oder Mopps zu vermeiden, die oft empfohlen werden. Die Struktur wirkt wie Schleifpapier auf der empfindlichen Kunststoffoberfläche von Laminatböden und hinterlässt große Spuren. Darüber hinaus bestehen sie aus synthetischen Fasern, die Mikrokunststoffe unnötig ins Wasser abgeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.